Katzenpsychologie 

Die Katzenpsychologie ist ein Teilbereich der Tierpsychologie und befasst sich mit der Verhaltenlehre der Katzen. Dieses Wissen können Tierhalter dazu nutzen um Verhaltensprobleme mit ihrem Tier zu verstehen. Nur so lassen sich Katzenprobleme lösen.

Wichtig dabei ist, dass Katzen und Menschen unterschiedliche Sprachen sprechen. Daher kommt es oft vor, dass sie aneinander vorbei „reden“.  Menschen kommunizieren in erster Linie verbal miteinander. Die Sprache der Katzen ist eher eine Form der bewußt angewandten Körpersprache. 

Verhaltensauffälligkeiten bei Tieren haben meist ihre Ursache in körperlichen oder seelischen Problemen. Es sind niemals Trotzreaktionen oder ein „den Menschen ärgern wollen“. Dies würde ein zielgerichtetes planvolles Denken voraussetzen. Ein Tier kann auf diese Weise jedoch nicht denken und findet oft keine andere Möglichkeit sein Problem zu äußern als z.B. durch Unsauberkeit, Aggressionen etc.  

Wenn Ihre Katze also Verhaltensprobleme zeigt, dann befindet sie sich in großer gesundheitlicher und/oder seelischer Not. Daher ist es unbedingt erforderlich zu verstehen, welche Ursache sich hinter der Verhaltensauffälligkeit verbirgt.  

Wichtiger Hinweis: 

Bitte verzichten Sie auf jegliche Strafen und sein Sie gewiß, dass Ihre Katze Sie mit ihrem Verhalten nicht ärgern will. Leider erhalten viele Katzenhalter immer noch falsche Tipps , wie z.B. Nase in den Katzenurin drücken oder die Katze im Nacken nehmen und schütteln.

Letztere Maßnahmen können einer Katze gefährliche Verletzungen beibringen und sind daher aus Tierschutzgründen absolut abzulehnen. Sie dienen nur dazu das Problem zu verstärken. Ihre Katze würde daraus lediglich lernen, dass ihr Mensch nun völlig unberechenbar geworden ist und würde das Vertrauen zu Ihnen verlieren. Eine Verbindung zwischen ihrem Verhalten und solchen Strafen kann sie aufgrund Ihres Lernverhaltens nicht erkennen. Sollte Ihre Katze Verhaltensauffälligkeiten zeigen, zögern Sie bitte nicht, sich fachkundigen Rat einzuholen, damit sich das Problem gar nicht erst durch Gewöhnung festsetzen kann.  

Mobirise

Termine nur nach telefonischer Vereinbarung

ausschließlich Hausbesuche
und Beratung per Telefon oder Onlineberatung

Kontakt

Katzenpsychologie
Sabine Caspary
Margaretenstraße 11
12203 Berlin
Tel.: 030 7965811
Fax: 03212-1136670
Email: info@caspary-katzenpsychologie.de